PROGRAMM MIGRATION

Migration existiert, seitdem es Leben auf der Erde gibt. Dabei verändern sich stetig die Ursachen und Dimensionen von Wanderungsbewegungen. Die Mobilität von Menschen ist heute ein zentraler Bestandteil unserer globalisierten Welt. Jedoch wird in politischen Konflikten Migration oft instrumentalisiert. Migrationspolitische Ansätze, die diese Spannung überwinden, werden im Programm Migration von Polis180 thematisiert und entwickelt.

Der Anspruch des Programms ist es, mit Hilfe wissenschaftlich fundierter Analyse und innovativen Projekten öffentliche Impulse und Politikempfehlungen hervorzubringen, die Mythen entlarven, festgefahrene, polarisierende Narrative und Diskurse aufbrechen und neue Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Als junge Expert*innen wollen wir ein Bindeglied zwischen Wissenschaft und Politik, zwischen Theorie und Praxis sein und  die Perspektive unserer Generation in öffentliche Debatten einbringen.

Wir verstehen Migration als Querschnittsthema und wollen künftig auch die Schnittstellen mit Themenbereichen wie Frieden & Konflikt, Gender, nachhaltige Entwicklung, Klima und Digitalisierung in den Blick nehmen. Außerdem setzt sich das Programm kritisch mit innenpolitischen Aspekten von Integration und politischer Teilhabe, dem  Schutz von Geflüchteten vor Gewalt und Verfolgung sowie den Ursachen von Flucht und Vertreibung (z.B. Konflikte, Armut und Klimawandel) auseinander.

DEINE ANSPRECHPARTNER*INNEN

Du möchtest Dich im Programm engagieren? Melde Dich bei uns, wir freuen uns über neue Gesichter und sind immmer auf der Suche nach Verstärkung!

UNSERE TREFFEN & PROJEKTE

Neben der regelmäßigen Arbeit der Projektgruppen treffen wir uns als Programm einmal im Monat (normalerweise am zweiten Donnerstag im Monat), diskutieren aktuelle Themen und Projektideen und begrüßen neue Mitglieder und Interessent*innen. Bei dieser Gelegenheit kannst Du Dich mit eigenen Ideen einbringen oder Dich bestehenden Projekten anschließen. Dafür sind keine Vorkenntnisse nötig, Deine Motivation und Zeit reichen uns!

Welche Aktivitäten und Formate sind möglich?

Bei allem gilt: Wir wollen Euch viel Freiheit lassen, wie genau wir kleine und große Ideen gemeinsam umsetzen.

Auch die Zielgruppen sind breit gefächert und umfassen sowohl Schüler*innen (z.B. im Rahmen von Workshops und Bildungsarbeit) als auch Politiker*innen (z.B. Abgeordnete beim Wahlprogramm-Check) oder Wissenschaftler*innen. Wir wollen komplexe politische Themen durch leicht zugängliche Formate für eine breite Öffentlichkeit aufbereiten, aber auch wissenschaftlich fundiert den politischen Diskurs beeinflussen.

An diesen aktuellen Projektideen könnt Ihr Euch kurzfristig beteiligen (Stand: Mai 2022)

    • Aktuell beschäftigt uns der Krieg in der Ukraine sehr. In diesem Rahmen werden spezielle Formate entwickelt, darunter eine Blogbeitrag- oder Podcast-Serie. Meldet Euch auch dazu bei Julie.
    • In unserem MigraTon-Podcast werden aktuell, neben einer Serie zur Ukraine, Themen wie der Schutz vor geschlechtsspezifischer Gewalt im Fluchtkontext und die Externalisierungsstrategie der EU im Niger und in Libyen behandelt. In Vorbereitung ist auch eine Folge zur Bilanz zur Koalitionsarbeit im Bereich Migration. Meldet Euch dazu bei Julie.
    • In Zusammenarbeit mit dem Programm WANA, Sahel and Beyond planen wir im späten Frühling eine Veranstaltung zu Migration in Niger mit einem Fokus auf dem Migrationsgesetz von 2015 und dem europäischen Einfluss auf lokale Migrationsformen. Meldet Euch auch dazu bei Stella.
    • Blogbeitrag zum Thema Migration und Wasserpolitik  in Jordanien. Schreibt bei Interesse eine kurze Mail an Julie.
    • Die Situation an der Grenze Polen-Belarus: Wir wollen ein Policy Paper oder einen Blogbeitrag, vielleicht sogar eine kleine Serie mit mehreren Publikationen vorbereiten (gemeinsam mit dem Programm Peace & Conflict). Wenn Ihr Euch für dieses Thema interessiert, meldet Euch einfach direkt bei Stella.
    • Gemeinsam mit mehreren anderen Programmen wollen wir eine Workshop-Reihe und eine Publikation zum Thema „Grenzen x Gewalt x Migration“ (meldet Euch bei Interesse an diesem Projekt bei Simon) vorbereiten und uns aus historischer, theoretischer, empirischer und politischer Perspektive u.a. mit Fragen wie diesen auseinandersetzen: Wie verursachen Grenzen Gewalt? Wie werden Grenzen, Mobilität und Migration im öffentlichen Diskurs geframet? Was bedeuten Grenzen für die Legitimität demokratischer Systeme?

Diese weiteren Themen wollen wir langfristig bearbeiten (Stand: Mai 2022):

Vor allem gilt: Was auch immer Euch interessiert, schlagt es einfach vor und wir können gemeinsam überlegen, wie wir es umsetzen könnten!

Abgesehen davon haben wir aber auch schon viele Themen gesammelt, mit denen wir uns in kommenden Projekten beschäftigen können und wollen:

  • Die Entwicklung Afghanistans nach der Machtübernahme der Taliban
  • EU-Migrationspolitik und Externalisierung der Außengrenzen
  • Seenotrettung und die östliche Mittelmeerroute
  • „The German Dream“ – Träume, Hoffnungen, Erwartungen zum Leben in Deutschland
  • Resettlement-, Aufnahme- und Rückkehrprogramme
  • Deutsche Politiker*innen mit Migrationserfahrung, politische Teilhabe und Repräsentation
  • Klimabedingte Migration

 

UNSERE NÄCHSTEN PROGRAMMTREFFEN

Unser nächstes offenes Programmtreffen findet am 9. Juni um 19:00 Uhr via Zoom statt. Auch davor könnt Ihr jederzeit Kontakt mit Julie, Simon oder Stella aufnehmen, uns Fragen stellen oder Euch einer Projektgruppe anschließen. Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Termine

  • 09. Juni 2022, 19:00 – 20:00 Uhr
  • 14. Juli 2022, 19:00 – 20:00 Uhr
  • ***Sommerpause***
  • 13. Oktober 2022, 19:00 – 20:00 Uhr
  • 10. November 2022, 19:00 – 20:00 Uhr

Melde Dich für den Polis180-Newsletter an, um Einladungen zu den Treffen und weitere Informationen zu erhalten!

AKTUELLE VERÖFFENTLICHUNGEN

Courbon, Julie; Weisner, Zina. Activation of the temporary protection directive: Renaissance or tight-rope act for the EU asylum system? Polis Blog, 18. März 2022.

Akarsu, Ezgi; Bartholomaeus Stella; Classe Franz; Courbon Julie; Klein Marie; Kohestani Trina; Luppen Jonas; Spandau Carsten, Weisner Zina. Podcast-Episode, MigraTon: How to #standwithukraine – Aktuelle Perspektiven, Hilfsangebote und Einsatzmöglichkeiten, 14. März 2022.

Akarsu, Ezgi; Butler Christiane; Classe Franz; Courbon Julie; Gabor Sanziana; Haux, Simon; Kohestani Trina; Luppen Jonas; Rapp, Simon; Spandau Carsten, Weisner Zina. Podcast-Episode, MigraTon: No human weapons – what is happening at the Belarus-Poland border?, 26. Januar 2022.

Butler, Christiane; Classe, Franz; Kebschull, Christof; Efremova-Busch, Stephanie; Gabor, Sanziana; Hase, Johanna; Haux, Simon; Hrynek, Viktoria; Kessler, Sabeth; Kohestani, Trina; Luppen, Jonas; Rapp, Simon; Spandau, Carsten; Weisner, Zina. Podcast-Episode, MigraTon: Wahlprogramm-Check Migration, 21. September 2021.

Butler, Christiane; Classe, Franz; Kebschull, Christof; Efremova-Busch, Stephanie; Haux, Simon;  Hrynek, Viktoria; Kessler, Sabeth; Kohestani, Trina; Gabor, Sanziana; Rapp, Simon; Spandau, Carsten; Weisner, Zina. Podcast-Episode, MigraTon: The Game – Was passiert an den Europäischen Aussengrenzen? (Teil 2/2), 6. August 2021.

Bartholomäus, Stella; Bruker, Janek; Courbon, Julie; Friesen Tanja; Haux, Simon; Irscheid, Jassing; Vossen, Marlene. Fluchtursachen gemeinsam mindern: Globale Herausforderung – lokale Lösungen – Deutschlands Verantwortung. In: Fokus Frieden & Sicherheit: Lösungen für eine resiliente deutsche Außenpolitik, Ergebnisse der Polis180-Policy Kitchen, Mai 2021.

Classe, Franz; Efremova-Busch, Stephanie; Rapp, Simon & Weisner, Zina. Team: Butler, Christiane; Haux, Simon; Hrynek, Viktoria; Kebschull, Christof; Kessler, Sabeth; Kohestani, Trina, Spandau, Carsten. Podcast-Episode, MigraTon: The Game – Was passiert an den EU-Aussengrenzen? (Teil 1/2), Juni 2021.

Gätjen, Amelie & Fritz, Pauline. Where are Europe’s borders? The EU Border Externalisation Policies Discussed. Polis Blog, 03. Juni 2021.

Hase, Johanna & Galaski, Jascha. How the European Commission Frames Migration. Polis Blog, 31. März 2021.

Butler, Christiane; Classe, Franz; Efremova-Busch, Stephanie; Hrynek, Viktoria; Rapp, Simon & Spandau, Carsten. Team: Kebschull, Christof; Kessler, Sabeth; Kohestani, Trina. Podcast-Episode, MigraTon: Deutschland als Einwanderungsgesellschaft – Meinungsaustausch über Migration, 15. Februar 2021.

Gätjen, Amelie; Stephan, Nina; Duken, Carlotta; Deckers, Carla. Zwischen Kindeswhol und Kindeswohlgefährdung. Handlungsempfehlungen für die Verbesserung der mentalen Gesundheitsversorgung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Polis Brief N° 20, Oktober 2020.

Irscheid, Jassin. Bekennt sich die EU endlich zu einer humanen Asylpolitik?. Polis Blog, 23. Juli 2020.

Hase, Johanna. Es ist kompliziert? Europäische Asylpolitik in Zeiten des Coronavirus. Polis Blog, 06. Juli 2020.

 

© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?