MigraTon

10. Folge: Deutsches Willkommens- und Wohlstandsmodell im Wandel – Ein MigraTalk mit MdB Hakan Demir 

 

Ein Einwanderungsland erlaubt nicht nur die Einreise und den Aufenthalt, es wirbt aktiv um Menschen aus der ganzen Welt, weil es demografisch und wirtschaftlich notwendig ist. Und es schafft integrationsfördernde Rahmenbedingungen, die Teilhabe ermöglichen und bewirken, dass Menschen auch gerne langfristig im Land bleiben. Dafür braucht es laut Hakan Demir, SPD-Bundestagsabgeordneter aus Neukölln, eine “Willkommenskultur, mehr Dialog, Zusammenhalt und Akzeptanz”. So lässt sich in aller Kürze zusammenfassen, was die jüngsten einwanderungspolitischen Impulse der Bundesregierung in Form verschiedener Gesetzesvorhaben beabsichtigen. “Das sind wichtige Schritte für Deutschland, hin zu einer echten Einwanderungsgesellschaft”, findet auch Carsten Spandau, Podcast-Gründer von MigraTon und Host dieser Folge, bei der es um das Staatsbürgerschafts- und Chancenaufenthaltrecht und um die Eckpunkte der Reform der Fachkräfteeinwanderung geht. Dazu trafen sich die beiden in einer spannenden Woche, in der viele dieser Themen zur aktuellen Einwanderungspolitik auf der Tagesordnung standen, zu einem Gespräch. Viel Spaß beim Hören!

Das Interview mit Hakan Demir fand am 01. Dezember 2022 statt. 

E-Mail: migraton@polis180.org 


Gesprächspartner

Hakan Demir ist Politikwissenschaftlicher und Mitglied des Deutschen Bundestages (SPD). 

Wie viele andere ist Hakans Großvater im Rahmen des deutsch-türkischen „Anwerbeabkommens“ nach Deutschland gekommen. Nach einem Zivildienst beim Paritätischen Wohlfahrtsverband trat Hakan Demir als Erster in seiner Familie ein Studium an und studierte Politikwissenschaft, Philosophie und Betriebswirtschaftslehre in Trier und im Rahmen eines Auslandsaufenthalts ein Jahr in Istanbul. 2021 gewann er als Direktkandidat seiner Partei den Berliner Wahlkreis Neukölln und beschäftigt sich seitdem u.a. mit den Themen Inneres und Heimat. 

 

Weiterführende Links und Informationen bzw. Quellen:

Deutsche Welle, Lob und Kritik für Einbürgerungsplan der Bundesregierung vom 27.11.22: https://www.dw.com/de/lob-und-kritik-f%C3%BCr-einb%C3%BCrgerungsplan-der-bundesregierung/a-63899729

Handelsblatt, Fachkräfte-Einwanderung: Welche Reformen die Bundesregierung konkret plant vom 30.11.22: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/arbeitsmarkt-fachkraefte-einwanderung-welche-reformen-die-bundesregierung-konkret-plant/28839890.html

Hans-Böckler-Stiftung, Arbeitsmarktforscher Herbert Brücker erklärt, warum sich Deutschland stärker für Zuwanderung öffnen sollte: https://www.boeckler.de/de/magazin-mitbestimmung-2744-der-sozialstaat-ist-der-grosse-gewinner-5219.htm

Rede von Bundeskanzler Olaf Scholz zur Veranstaltung „Deutschland. Einwanderungsland.“ am 28.11.22 in Berlin: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/rede-von-bundeskanzler-scholz-anlaesslich-der-veranstaltung-deutschland-einwanderungsland-dialog-fuer-teilhabe-und-respekt-am-28-november-2022-in-berlin-2146130

Sachverständigenrat für Integration und Migration, Positionspapier zum Chancenaufenthaltsrecht vom 28.11.22: https://www.svr-migration.de/presse/presse-svr/chancen-aufenthaltsrecht/

Tagesspiegel, Gastbeitrag von Nancy Faeser zum Staatsbürgerschaftsrecht vom 27.11.22: https://www.tagesspiegel.de/meinung/nancy-faeser-uber-ihre-einburgerungsplane-damit-schaffen-wir-anreize-fur-integration-8927524.html

Tagesspiegel, Krankenkassen: Zuwanderer zahlen deutlich mehr ein, als sie in Anspruch nehmen:https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/zuwanderer-zahlen-deutlich-mehr-ein-als-sie-in-anspruch-nehmen-5051602.html

 

Credits

Moderation und Interview: Carsten Spandau 

Produktion: Franz Classe

Musik: Carsten Spandau

Coverbild: Lena Barth, Instagram: https://www.instagram.com/collectionmarlena/

 

MigraTon-Team

Carsten Spandau, Franz Classe, Julie Courbon, Malte Götte, Marie Klein, Stella Bartholomaeus, Trina Kohestani, Zina Weisner

E-Mail: migraton@polis180.org

 

Disclaimer

Dieser Polis180-Podcast gibt ausschließlich die Meinung der Autor:innen wieder. Die Verantwortung für den Inhalt liegt bei den AutorInnen.



© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?