Im Bereich „Regionale Schwerpunkte“ sind alle Programme verortet, die zu bestimmten Regionen arbeiten. “The America(n)s“ beschäftigt sich mit der Beziehung Deutschlands zu allen Staaten westlich des Atlantiks, also Nord-, Mittel- sowie Südamerika. “Perspektive Ost” richtet den Blick nach Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Russland, dem Kaukasus und Zentralasien.

In den Regionalprogrammen weiten wir den Blick und betrachten Außenpolitik aus einer Vielzahl thematischer und (inter)disziplinärer Perspektiven. Wir setzen uns mit aktuellen sozioökonomischen und politischen Entwicklungen, Phänomenen wie Populismus oder Nationalismus, gegenwärtigen Wahlkämpfen, Menschenrechten oder Friedensprozessen auseinander. Dazu zählen beispielsweise Berichte über zivilgesellschaftliche Protesten in Ungarn, Podcasts über die Präsidentschaftswahlen in den USA oder Veranstaltungen zu den politischen Entwicklungen in der Moldau oder auf dem Westbalkan.

Interesse geweckt? Mehr zu den beiden Programmen und deren Projekten könnt ihr hier erfahren:

PROGRAMME

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

PUBLIKATIONEN

POLIS BRIEF Brief #2 | In der eigenen Hand – Deutschland und die NATO-Mission “Inherent Resolve”

Als Reaktion auf die fortwährende Zugangssperre sollten die vom Bundestag entsandten SoldatInnen vom Luftwaffenstützpunkt in Incirlik abgezogen werden. Eine Verlegung der Truppen auf die britische Luftwaffenbasis in Akrotiri im EU-Mitgliedstaat Zypern und somit eine Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich wäre die sinnvollste, kurzfristig umsetzbare Alternative.

POLIS PAPER #2 | Long Shots and Bold Claims: Scenarios on Future Challenges to the Global Order

Am 13. Februar 2017 präsentierte Polis180 das zweite Polis Paper mit dem Titel „Long Shots and Bold Claims: Scenarios on Future Challenges to the Global Order” der Autoren Jannes Elfgen, Ann-Sophie Gast, Stephan Hoare und Salome Minesashvili.

POLIS PAPER #1 |: WHY THE OSCE NEEDS A NEW IMPETUS NOW

Am 2. Mai 2016 war es soweit! Polis180 präsentierte das erste Polis Paper mit dem Titel „Dialogue, Consensus, Comprehensive Security, Field Action: Why the OSCE Needs a New Impetus Now“ der Öffentlichkeit.

PODCASTS

Café Amerikana: Rückzug der USA aus Global Health? – Ein Gespräch mit SWP-Wissenschaftlerin Maike Voss

In dieser Folge widmet sich das Team von Cafe Amerikana im Gespräch mit der Global Health-Expertin Maike Voss von der Stiftung Wissenschaft und Politik den Ursachen und Folgen des Austritts der Vereinigten Staaten aus der WHO.

Café Amerikana: Die Rolle der Jugend im Wahlkampf – Junger Think Tanker Colin Wolfgang

Colin Wolfgang ist Vorstandsmitglied des amerikanischen Nachwuchs-Netzwerks „Young Professionals in Foreign Policy.“ Er erzählt, wie die Kandidierenden der Demokraten um die junge Wählerschaft werben und wie er als junger Experte die außenpolitischen Positionen der Kandidaten sieht.

Café Amerikana: Der deutsche Blick auf den US-Wahlkampf – Außenpolitiker Jürgen Hardt (CDU)

Jürgen Hardt ist der außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Im Podcast berichtet er über darüber, wie er amerikanischen Kollegen die EU erklärt und welche Zukunft den deutsch-amerikanischen Beziehungen nach den anstehenden Wahlen bevorsteht.

Café Amerikana: US-Korrespondent Daniel Sturm

Daniel Sturm ist Korrespondent der deutschen Zeitung „Welt“ in Washington. Von dort berichtet er über US-Politik und die momentanen demokratischen Vorwahlen. Er erzählt in unserem Podcast, wie er den Wahlkampf und die Menschen vor Ort erlebt.

Café Amerikana: Gender in Peace Agreements – Colombia

The thirteenth episode of “Café Amerikana” deals with gender-perspectives in peace agreements and takes a closer look at the agreement between the Colombian Government and the FARC guerrilla. Tune in!

Café Amerikana – Die Zukunft der transatlantische Beziehungen: Rocky Road oder Cookies and Cream?

In der zwölften Folge von Café Amerikana präsentieren wir euch eine akustische Zusammenfassung einer Poliskocht-Veranstaltung mit Kommentaren und Einschätzungen unseres Gastes Prof. Dr. Andrew Ullmann, Mitglied der Parlamentariergruppe USA und anderen Teilnehmern.

Café Amerikana – ¿A donde vás, México?

In der elften Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit José Angel Quintanilla, Politikberater in Mexiko-Stadt über die bevorstehenden Wahlen in Mexiko. José gibt uns einen Überblick über die Kandidaten, deren Erfolgsaussichten und historischer Bedeutung im mexikanischen Kontext.

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil II

In der zehnten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik und das Aufkommen anderer Akteure in der Region. Ebenfalls erläutert er das unterschiedliche Verständnis Europas und der Vereinigten Staaten in Grundsatzfragen der Außenpolitik.

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil I

Endlich wieder da! In der neunten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough (Hudson Institute) über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik. Wir beleuchten den aus US-Perspektive wichtigsten Player, Iran und dessen Einfluss in der Region, insbesondere im Syrienkonflikt. Darüber hinaus besprechen wir die Auswirkungen der Entscheidung Trumps die US Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen und somit Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen.

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil II: Trump und der Multilateralismus

In der achten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext des Multilateralismus und der UN Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten in der internationalen Gemeinschaft nach dem vermeintlichen Philosophiewechsel unter der Trump Regierung. Frohe Weihnachten! 😉

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil I: Trump und die Menschenrechte

In der siebten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext der Menschenrechte Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten im internationalen Menschenrechtsdiskurs und die Konsequenzen der Außenpolitik der neuen Regierung.

Café Amerikana – Wahl Spezial: Gemischte Platte

In der sechsten Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen US-Amerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihrem Heimatland im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

Café Amerikana – Einmal Wahl Spezial, bitte!

In der fünften Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen Lateinamerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihren Heimatländern im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil II

Auch in der vierten Folge von Café Amerikana geht es um Venezuela. Wir beleuchten die internationale Reaktionen auf die Krise und besprechen was die Entwicklungen für das linke Projekt in der Region bedeuten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil I

In der dritten Folge von Café Amerikana geht es um die Lage in Venezuela. Teil 1 widmet sich den Herausforderungen auf nationaler Ebene die das Land momentan in Atem halten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – “Hope, Change and the Worst Deal Ever” Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil II

In der zweiten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 2 widmet sich besonders der kubanischen Seite dieser Beziehungen.

Café Amerikana – “Hope, Change and the Worst Deal Ever” Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil I

In der ersten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 1 widmet sich besonders der U.S. amerikanischen Seite dieser Beziehungen.

NEUIGKEITEN

Café Amerikana: Rückzug der USA aus Global Health? – Ein Gespräch mit SWP-Wissenschaftlerin Maike Voss

In dieser Folge widmet sich das Team von Cafe Amerikana im Gespräch mit der Global Health-Expertin Maike Voss von der Stiftung Wissenschaft und Politik den Ursachen und Folgen des Austritts der Vereinigten Staaten aus der WHO.

Die China-Cables: Moderne Überwachungstechnologien als Instrument und Schwachstelle systematischer Repression | Bericht der Polis-Teatime bei n-ost

Am Mittwoch diskutierten wir in einer Kooperationsveranstaltung mit n-ost und Novastan über Menschenrechtsverletzungen an Uiguren und anderen ethnischen und religiösen Minderheiten in China, mit einem besonderen Fokus auf der Frage, wie moderne Technologien einerseits die Überwachung ermöglichen und andererseits Journalisten Material zur Aufklärung der Verbrechen liefern.

Café Amerikana: Die Rolle der Jugend im Wahlkampf – Junger Think Tanker Colin Wolfgang

Colin Wolfgang ist Vorstandsmitglied des amerikanischen Nachwuchs-Netzwerks „Young Professionals in Foreign Policy.“ Er erzählt, wie die Kandidierenden der Demokraten um die junge Wählerschaft werben und wie er als junger Experte die außenpolitischen Positionen der Kandidaten sieht.

Café Amerikana: Der deutsche Blick auf den US-Wahlkampf – Außenpolitiker Jürgen Hardt (CDU)

Jürgen Hardt ist der außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Im Podcast berichtet er über darüber, wie er amerikanischen Kollegen die EU erklärt und welche Zukunft den deutsch-amerikanischen Beziehungen nach den anstehenden Wahlen bevorsteht.

Café Amerikana: US-Korrespondent Daniel Sturm

Daniel Sturm ist Korrespondent der deutschen Zeitung „Welt“ in Washington. Von dort berichtet er über US-Politik und die momentanen demokratischen Vorwahlen. Er erzählt in unserem Podcast, wie er den Wahlkampf und die Menschen vor Ort erlebt.

Café Amerikana: Gender in Peace Agreements – Colombia

The thirteenth episode of “Café Amerikana” deals with gender-perspectives in peace agreements and takes a closer look at the agreement between the Colombian Government and the FARC guerrilla. Tune in!

Café Amerikana – Die Zukunft der transatlantische Beziehungen: Rocky Road oder Cookies and Cream?

In der zwölften Folge von Café Amerikana präsentieren wir euch eine akustische Zusammenfassung einer Poliskocht-Veranstaltung mit Kommentaren und Einschätzungen unseres Gastes Prof. Dr. Andrew Ullmann, Mitglied der Parlamentariergruppe USA und anderen Teilnehmern.

Café Amerikana – ¿A donde vás, México?

In der elften Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit José Angel Quintanilla, Politikberater in Mexiko-Stadt über die bevorstehenden Wahlen in Mexiko. José gibt uns einen Überblick über die Kandidaten, deren Erfolgsaussichten und historischer Bedeutung im mexikanischen Kontext.

22 March | Polis Teatime: China’s Digitalisation

On 22 March, Polis180 came together with sinonerds for a lively and open debate on digitisation trends in China.

3-4 FEB I Strategic Forecasting Workshop on the future of Visegrád Four cooperation

Strategic Forecasting Workshop Is forecasting in international politics possible at all and, if so, what do we need it for? Polis180 Strategic Forecasting Workshop on the future of Visegrád Four cooperation Combining a comprehensive and ambitious forecasting method and an unsteady and multifaceted state alliance whose cooperation perspectives look a loose cannon – sounds like the perfect way to spend [...]

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil II

In der zehnten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik und das Aufkommen anderer Akteure in der Region. Ebenfalls erläutert er das unterschiedliche Verständnis Europas und der Vereinigten Staaten in Grundsatzfragen der Außenpolitik.

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil I

Endlich wieder da! In der neunten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough (Hudson Institute) über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik. Wir beleuchten den aus US-Perspektive wichtigsten Player, Iran und dessen Einfluss in der Region, insbesondere im Syrienkonflikt. Darüber hinaus besprechen wir die Auswirkungen der Entscheidung Trumps die US Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen und somit Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen.

23 FEB | OST-WEST-TECHNOLOGIE: E-Governance & E-Government in Georgien

Am 23. Februar 2018 diskutierten wir mit circa 35 Interessierten in der Botschaft Georgiens in der Bundesrepublik Deutschland über E-Government und E-Governance in Georgien. Lest hier nach, welche Themen uns besonders bewegten!

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil II: Trump und der Multilateralismus

In der achten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext des Multilateralismus und der UN Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten in der internationalen Gemeinschaft nach dem vermeintlichen Philosophiewechsel unter der Trump Regierung. Frohe Weihnachten! 😉

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil I: Trump und die Menschenrechte

In der siebten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext der Menschenrechte Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten im internationalen Menschenrechtsdiskurs und die Konsequenzen der Außenpolitik der neuen Regierung.

Café Amerikana – Wahl Spezial: Gemischte Platte

In der sechsten Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen US-Amerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihrem Heimatland im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

Café Amerikana – Einmal Wahl Spezial, bitte!

In der fünften Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen Lateinamerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihren Heimatländern im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil II

Auch in der vierten Folge von Café Amerikana geht es um Venezuela. Wir beleuchten die internationale Reaktionen auf die Krise und besprechen was die Entwicklungen für das linke Projekt in der Region bedeuten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil I

In der dritten Folge von Café Amerikana geht es um die Lage in Venezuela. Teil 1 widmet sich den Herausforderungen auf nationaler Ebene die das Land momentan in Atem halten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – “Hope, Change and the Worst Deal Ever” Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil II

In der zweiten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 2 widmet sich besonders der kubanischen Seite dieser Beziehungen.

Café Amerikana – “Hope, Change and the Worst Deal Ever” Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil I

In der ersten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 1 widmet sich besonders der U.S. amerikanischen Seite dieser Beziehungen.

© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?