Event report | Europa kocht! FFPxEU: A Feminist Foreign Policy for the European Union – Too many cooks spoil the broth?!

As part of our Europa Kocht! series, and of our Gender & International Politics’ project Feminist Foreign Policy(s): An On-Going Journey through Global Policies, we discussed whether the EU is able to implement a Feminist Foreign Policy (FFP) approach to its foreign policy approaches and what such an FFP approach could look like with our wonderful speaker Leonie Stamm.

Brüsseler Bahnhof: Fueling Change: Inside Europe’s Hydrogen Economy – Ruud Kempener, European Commission

We’re joined by Ruud Kempener from Commissioner Kadri Simson’s cabinet, offering unique insights into the continent’s hydrogen landscape. Our conversation takes you on a journey through Europe’s ambitious efforts to bolster its hydrogen economy. Explore the legislative initiatives that are driving change and the innovative markets emerging from these endeavors, including the significant role played by the European Hydrogen Bank.

Brüsseler Bahnhof: Fuel of the Future? – Eine Analyse der deutschen Wasserstoffwirtschaft

In dieser Podcast-Folge des “Brüsseler Bahnhofs” dreht sich alles um Wasserstoff als Energieträger der Zukunft. Hierzu gibt Cara Bien, Energiereferentin des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Einblicke in die Bedeutung der Nationalen Wasserstoffstrategie und die verschiedenen Umstellungen und Herausforderungen die die deutsche und europäische Wirtschaft erwarten.

Wahlprogramm? Check! Polis180 die Wahlprogramme der Parteien zusammengefasst

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26. September 2021 steht an und im Wahlkampf dazu gehen viele wichtige Sachthemen oftmals verloren und insbesondere außen- und europapolitische Fragen stehen seltener im Fokus. Wir von Polis180 sind davon überzeugt, dass die Positionen der Parteien zu diesen Fragen wichtig für die Wahlentscheidung – auch und vor allem von jungen Menschen – sind. Aus diesem Grund bieten wir auch zu dieser Wahl einen Wahlprogrammcheck an.

Electing the Future: Participation of Civil Society and Youth in Georgian Party Politics | Event Report

Electing the Future

Which instruments do civil society actors have to engage with parties in Georgia and Germany, and how can these mechanisms be enhanced? What is the role of young people in party politics, and how can their voices help to diversify political discourse in the country? We discussed these and other questions with experts in Berlin and Tbilisi in a Zoom panel – find the summary here!

Jahresbericht 2019

Ein turbulentes Jahr voller Projekte und Veranstaltungen liegt hinter Polis. Der Jahresbericht zeigt unsere Highlights 2018 – und gibt einen Ausblick auf die spannenden Aktivitäten, die uns 2019 beschäftigen!

Polis Brief N° 15 | Kohle oder Klima?

Die folgende Analyse zeigt, wie der Kohleausstieg der Wirtschaft und den Beschäftigten in den betroffenen Regionen dienen kann. Im Fokus stehen die Arbeitsmarktpolitik, sowie Infrastruktur- und Innovationsausbaumaßnahmen mit ihren potenziell positiven und negativen Auswirkungen. Deutschland muss seine internationale Vorbildfunktion nutzen und als wohlhabendes sowie technologisch entwickeltes Land zeigen, dass wissenschaftlich basierte Maßnahmen zum Klimaschutz sozialer Gerechtigkeit nicht entgegenstehen.

Polis Paper N° 12 | Rhetorics of the crisis

Take a look at the foreign policy rhetoric during the coronavirus pandemic: Fourteen Polis180-members examined government narratives closely related to COVID-19. They analyse positions of twelve countries on five continents. This paper shows how political communication works in the age of Twitter and how the pandemic offers a platform for governments to express their ambitions for regional and global influence.

Polis Brief N° 16 | Hungern für den Klimaschutz?

Dieser Brief widmet sich den beiden Sustainable Development Goals (SDG) „Kein Hunger“ und „Klimawandel“ und beleuchtet den Zusammenhang zwischen beiden Herausforderungen. Berücksichtigt werden zunehmende Ernteausfälle als Folge des Klimawandels. Die Lösungsvorschläge im Bereich der Landwirtschaft und den Ernährungsgewohnheiten unterstützen beide Ziele gleichermaßen. Es zeigt sich, dass das Erreichen des „Kein Hunger“ Ziels nicht zwingend mit einem starken Anstieg von Treibhausgasen verbunden ist.

Polis Brief N° 14 | Vom Messenger verwirrt

Dieser Polis Brief widmet sich der zunehmenden Herausforderung mit Desinformationen im Kontext der COVID-19-Pandemie. Dabei betrachtet der Brief die besonderen Probleme beim Umgang mit Messenger-Diensten, die Folgen von Desinformation in Ausnahmesituationen und bewertet die Maßnahmen der EU im Kampf gegen Desinformation.

Polis Paper N° 11 | What’s next for Europe?

We do like – some of us even love – Europe, the EU or the european idea. But the EU we live in is not flawless. In the weeks following the election of the European Parliament, we asked Polis180 members what they think should be improved in the EU. Four topics emerged as policy areas where change needs to be brought on the way: institutional design and cultural policy, climate, digitalisation and security & defence.

Bericht | Launch-Event DIASPORA!

Am 9. Dezember feierte die erste Folge unserer neuen Serie DIASPORA! Premiere. Anschließend sprachen wir mit Josip Juratovic, Krsto Lazarevic und Fëllanza Podrimja über Heimat, Integration und die Zukunft des Kosovo.

Sommer, Sonne, Mitgliederversammlung 2019

Auf eine sehr engagierte und spannende Mitgliederversammlung, die sich von einigen altgedienten Vorstandsmitgliedern dankbar verabschiedete und einen neuen, motivierten Vorstand wählte, folgte der gemütliche Teil bei Sonne im Park!

Jahresbericht 2018

Ein turbulentes Jahr voller Projekte und Veranstaltungen liegt hinter Polis. Der Jahresbericht zeigt unsere Highlights 2018 – und gibt einen Ausblick auf die spannenden Aktivitäten, die uns 2019 beschäftigen!

16 FEB | WORKSHOP | Cultural Policy from Below – Ein partizipativer Prozess zur Europäischen Kulturpolitik

Im Rahmen der Europakampagne jung & wählerisch und der Konferenz A Soul for Europe lädt Polis180 Politikinteressierte und Kunst- und Kulturschaffende ein, sich an der Erarbeitung eines Forderungskatalogs zur europäischen Kulturpolitik/Cultural Governance zu beteiligen. Am 16. Februar 2019 fand unser erster Workshop statt – wir erzählen Euch von dem Kick-off!

“Global Vision, Local Action”

Within the Civil Society Exchange framework, Anna Kiknadze attended the “Global Vision, Local Action” Conference in Istanbul. Organized by our partner Yereliz, the conference aimed at raising awareness of best practices on localizing the UN Sustainable Development Goals (SDGs). Read the report here!

AUSSCHREIBUNG // EUROPA NEU DENKEN – EUROPA NA NOWO

AUSSCHREIBUNG

Workshopteilnahme EUROPA NEU DENKEN – EUROPA NA NOWO

Seit der Unterzeichnung des Nachbarschaftsvertrages 1991 stand es um die polnisch-deutschen Beziehungen nicht schlechter. Insbesondere die deutsche Migrationspolitik sowie der Umgang mit Russland sind in der polnischen Gesellschaft hoch umstritten, während in Deutschland die Politik der PiS-Regierung und deren Entfernung von europäischen Werten auf Unverständnis stößt. Viele dieser Themen sind in erster Linie europäisch, belasten aber insbesondere die bilateralen Beziehungen zwischen Polen und Deutschland.

Um den polnisch-deutschen Beziehungen im europäischen und bilateralen Kontext eine neue Perspektive zu geben, organisiert Polis180 zusammen mit Global.Lab (Warschau) einen 1,5-tägigen Workshop unter dem Titel „Europa neu denken – Europa na nowo“. Stattfinden wird der Workshop vom

9. bis 10. November in Warschau
(Reise- und Übernachtungskosten werden übernommen)

Nach einer kurzen Bestandsaufnahme, in der verschiedene europäische Politikfelder und deren Bedeutung für die deutsch-polnische Zusammenarbeit beleuchtet werden, erarbeiten wir gemeinsam konkrete Handlungsempfehlung. Ziel ist es Potenziale für gemeinsame Projekte sowie Politikempfehlungen zu identifizieren. So wollen wir eine deutsch-polnische Agenda für die Zukunft formulieren. Die Handlungsempfehlungen werden im Anschluss an den Workshop in einem gemeinsamen Policy-Paper veröffentlicht.

Wer kann sich bewerben?

  • Du bist zwischen 20 und 35 Jahren alt
  • Du bringst Interesse und Vorkenntnisse zu deutsch-polnischen Beziehungen mit
  • Verfügst über sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch

Wie kannst du dich bewerben?
Bitte verfasse ein Motivationsschreiben (max. 1 Seite), in dem du dein bisheriges Engagement im deutsch-polnischen Kontext beschreibst und die folgenden Fragen beantwortest:

  • Warum möchtest du an dem Projekt teilnehmen?
  • Was ist deiner Meinung nach das dringendste Problem der polnisch-deutschen Beziehungen?
  • Welche Themen sollten in Gesprächen momentan besser ausgeklammert werden?

Sende bitte dein Motivationsschreiben und deinen CV unter Angabe deines vollen Namens in der Betreffzeile an susanne.zels@polis180.org.

Die Bewerbungsfrist endet am 17 September.

************

Das Projekt wird gefördert durch

Ausschreibung: deutsch-russischer demoSlam in Jekaterinburg

Die aktuellen Schwierigkeiten im deutsch-russischen Dialog zeigen, dass oft Begriffe wie Demokratie, Zivilgesellschaft, Toleranz etc. unterschiedlich verstanden oder ausgelegt werden. Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten in diesem Workshop die Gelegenheit, sich mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten in ihrem Verständnis dieser komplexen Begriffe auseinanderzusetzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen