Datum/Zeit
Date(s) - 16/11/2022
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Berlin Global village

Kategorien


Polis kocht! Klimabedingte Migration – wo steht die Außenpolitik?

Mittwoch, 16.November 19:00-21:30 Uhr

@Berlin Global Village, Am Sudhaus 2, 12053 Berlin

In ihrem Bericht „Groundswell II“ aus dem Jahr 2021 schätzt die Weltbank, dass bis 2050 weltweit zwischen 150 und 200 Millionen Menschen aufgrund des Klimawandels migrieren könnten. Von Bangladesch und Vietnam über Mosambik, Simbabwe und die Bahamas bis hin zu weiteren Ländern in Südasien und Subsahara-Afrika nehmen der Anstieg des Meeresspiegels und extreme Wetterereignisse zu und wirken sich unmittelbar auf die Lebensweise, die (Nahrungs-)Sicherheit und den Frieden aus.

Obwohl der Klima-Migrations-Nexus im Rahmen des Cancun Adaptation Framework formell in die internationale Klimapolitik aufgenommen und anlässlich der Einrichtung einer eigenen Arbeitsgruppe zum Thema im Rahmen des internationalen Warschauer Mechanismus für Verluste und Schäden neu thematisiert wurde, spielt er aktuell in nationalen Klimastrategien oder Entwicklungsansätzen eine geringe Rolle.

Wie lässt sich diese Diskrepanz erklären? Welche konkreten Zusammenhänge lassen sich zwischen Klimawandel, menschlicher Mobilität und Konflikten feststellen? Wie modelliert die Forschung das Phänomen und wie sieht die aktuelle Datenlage zum Thema aus? Welche Rolle spielt das Thema bei der COP27 und welche Schlussfolgerungen lassen sich für die nahe Zukunft ziehen?

Diese Fragen wollen wir mit Euch und folgenden Gästen diskutieren:

Hannes Einsporn ist Senior Projektmanager im Migrations-Programm der Robert Bosch Stiftung, wo er zwei Programmkomponenten leitet: Zukunft des Schutzes von Geflüchteten und Migrant:innen sowie klimabedingte Migration. Zuvor arbeitete er für das UN-Flüchtlingskommissariat und für die Hilfsorganisation CARE.

Dr. Adrien Detges ist Senior Advisor im Diplomatie- und Sicherheitsprogramm von adelphi und Mitglied mehrerer internationaler Forschungs- und Beratungsgruppen. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt darin, die Erkenntnisse der Klima- und Sicherheitsforschung für die Prävention von humanitären und politischen Krisen nutzbar zu machen.

Lucas Kluge ist Doktorand in der Arbeitsgruppe Klima und Bevölkerungsdynamik am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit den Treibern für internationale Migration sowie der Berechnung von zukünftigen Bevölkerungs- und Migrationsprojektionen unter verschiedenen sozioökonomischen Szenarien.

Bei unserer gemeinsamen Kochaktivität könnt ihr unkompliziert und niedrigschwellig in Gespräche über klimabedingte Migration in der internationalen Politik einsteigen.

 

Melde dich hier für das Kochevent über Eventbrite an.

Im Rahmen der Reihe „Polis kocht!“ lädt Polis180 im Herbst 2022 Politiker*innen und/oder Wissenschaftler*innen zum gemeinschaftlichen Kochen und anschließenden Diskutieren ein. Die Gerichte, die dabei auf den Tisch kommen, stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Thema, das gemeinsam erörtert wird.

Bei Fragen und Anregungen meldet Euch gern bei Pascal Goddemeier.

Weitere Infos und Veranstaltungen vom Programm Migration findet ihr außerdem hier.


Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch die Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

Datenschutz

Bitte beachte: Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn du bei der Anmeldung unserer Datenschutzerklärung zustimmst. Weitere Informationen hierzu findest du hier.

Event abonnieren

0


© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?