Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft von jungen Europaexpert*innen analysiert

#EU2020DE

Für 6 Monate (1. Juli – 31. Dezember 2020) hat Deutschland die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union übernommen. Das sind die Leitgedanken der deutschen Ratspräsidentschaft:

  • die dauerhafte Überwindung der COVID-19-Pandemie und die wirtschaftliche Erholung
  • ein stärkeres und innovativeres Europa
  • ein gerechtes Europa
  • ein nachhaltiges Europa
  • ein Europa der Sicherheit und der gemeinsamen Werte
  • ein starkes Europa in der Welt.

Welche außenpolitischen Herausforderungen daraus entstehen, wollen wir mit jungen Analysen beleuchten und dabei aktuelle Themen aufgreifen, die in den Augen unserer Generation von besonderem Interesse sind. 

Bis Ende des Jahres veröffentlichen wir auf dem Polis Blog exklusive Beiträge auf deutsch und englisch im Rahmen des Projekts. Unser Fokus liegt dabei auf die priorisierten Themen der deutschen Ratspräsidentschaft wie Flucht und Migration, Klimawandel, der Umgang mit Einschränkungen von Pressefreiheit und Justiz z.B. in Belarus, der Europäische Aufbauplan, Brexit, Digitalisierung, Multilateralismus sowie Rechtsstaatlichkeit.

Germany has taken over the presidency of the Council of the European Union for 6 months (1 July – 31 Dezember 2020). The guiding principles of Germany’s Council Presidency are as follows:

  • overcoming the COVID-19 pandemic permanently, as well as the economic recovery
  • a stronger and more innovative Europe
  • a fair Europe
  • a sustainable Europe
  • a Europe of security and common values
  • a strong Europe in the world

Foreign policy aspects are naturally of great interest for us, which is why we started this project to highlight young voices on Germany’s global policy strategy. Our authors pick their favorite subject and write from our generation’s point of view. 

During Germany’s 2020 EU Council presidency, we will publish several articles in English and German analysing some of the German priorities in the EU, e.g. migration and asylum, climate change, how to deal with threats to free speech, recovery plan for Europe, Brexit, digitisation, multilateralism and rule of law. Until the end of the year, when Portugal will take over the presidency for 6 months.

Publikationen

Redaktion

Anne-Kathrin Glück leitet als Redakteurin das Projekt und veröffentlicht ebenfalls eigene Beiträge. Nach ihrem Studium [Journalismus, Geschichte & Politikwissenschaften] in London gründete sie mit anderen jungen Außenpolitikinteressierten Polis180. Sie hat den Polis Blog mit aufgebaut und arbeitet seither in der Blogredaktion. In ihrer Polis-exklusiven Kolumne Under-the Radar hat sie globale Themen aufgegriffen, die zu wenig Beachtung in den Medien bekommen. Seit einigen Jahren betreut AK ehrenamtlich die Social Media-Accounts (Facebook, Twitter & Instagram). Im Vorstand ist sie aktuell für das Ressort Diversity zuständig.

Anne-Kathrin Glück is the project editor and writes herself. After studying journalism, history and political science in London, she co-founded Polis180 with her main focus on building up a very own foreign affairs blog. In her column Under-the Radar, she highlighted global issues that deserve more media attention. AK does Polis’ Social Media (Facebook, Twitter & Instagram) voluntarily. As a board member she collaborates on an inclusive strategy for Polis180.

favicon_blog57

Projektzeitraum 

15. August – 31. Dezember 2020

Das Projekt wird gefördert vom Auswärtigen Amt.

Schedule 

15 August – 31 December 2020

This project is supported by the German Foreign Office.

702px-Auswärtiges_Amt_Logo.svg

© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?