02. Mai 2016 | 19.00 - 21.00 Uhr
Schwarzkopf-Stiftung

2. MAI | POLIS PAPER LAUNCH: WHY THE OSCE NEEDS A NEW IMPETUS NOW


DIALOGUE, CONSENSUS, COMPREHENSIVE SECURITY, FIELD ACTION
WHY THE OSCE NEEDS A NEW IMPETUS NOW

 

Das erste Polis Paper kommt!

Das Thema? Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Am 2. Mai werden wir in der Schwarzkopf-Stiftung unser Polis Paper Why the OSCE needs a new impetus now zur Diskussion stellen!

Gemeinsam wollen wir mit den Experten…

  • Karsten Dietrich Voigt, Senior Associate Fellow und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik
  • Wolfgang Richter, SWP (tbc)

…unseren drei (von vier) Polis180 Experten und Expertinnen

  • Raphaël Bez, Politikberater in der Ständigen Vertretung der Schweiz bei der OSZE in Wien, Österreich; Mitglied unseres Schwester Thinktanks foraus – Forum Aussenpolitk
  • Nadja Douglas, Liaison Officer der OSZE-Mission in Moldau
  • Anastasia Rybachenko, Politikwissenschaftlerin, spezialisiert auf die OSZE-Feldmissionen

…sowie mit DIR in einem interaktiven Format die Handlungsempfehlungen unserer Nachwuchsexperten und Expertinnen für den deutschen OSZE-Vorsitz vorstellen und anschließend diskutieren.

Melde Dich an und sei gespannt auf einen interessanten Abend!

Die Vision der vier AutorInnen ist eine handlungsstarke OSZE in der internationalen Gemeinschaft. Das Polis Paper bietet ein umfangreiches Paket an Reformvorschlägen und Handlungsempfehlungen für die politische EntscheidungsträgerInnen.

Die Sicherheit Europas und seiner Nachbarn wird durch stark miteinander verwobene aktuelle Krisen, bewaffnete Konflikte und internationale Konfrontationen gefährdet. Während Populisten und Isolationisten die Kriegstrommeln rühren und nach innen gerichtete Außenpolitik zwischenstaatliche Zusammenarbeit erschweren, sind eine Rückkehr zu einem kooperativen und inklusiven Sicherheitskonzept, das auf Dialog und Vertrauen fußt, unabdingbar. Mit ihrer umfassenden Erfahrung im Bereich der Konfliktprävention und -lösung sowie ihrer zahlreichen Instrumente und Gremien, deren Entscheidungen auf dem Konsens ihrer 57 Mitgliedsstaaten beruhen, ist die OSZE die Organisation der Stunde.

Das Polis Paper will anregen, verkrustete Strukturen zu erneuern, um Dialog in Richtung kooperative Sicherheit wieder möglich zu machen. Statt eines neuen „Eisernen Vorhangs“ sollen Vertrauens- und Sicherheitsbildende Maßnahmen Aufrüstungsbestrebungen stoppen und den Weg für ein umfassendes Sicherheitsverständnis bereiten, das nicht bei der Abwesenheit militärischer Auseinandersetzung endet. Unsere Expertinnen und Experten appellieren an eine starke Zivilgesellschaft, Druck auf führende politische Kräfte auszuüben, sodass die vereinbarten Verpflichtungen nicht bloß Lippenbekenntnisse zur politischen Instrumentalisierung bleiben.

Was sind unsere Lösungsansätze? Am 2. Mai wirst du mehr erfahren!

Das Polis Paper-Projekt wurde mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts umgesetzt.

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.


Weitere Veranstaltungen

Anmelden
Beyond Berlin Rheinland
06. März 2024 | 18.00 Uhr

„Zwei Jahre ‚Zeitenwende‘ – Trägheit im sicherheitspolitischen Gezeitenwechsel?“

Anmelden
Globale Fragen Gender und Internationale Politik
06. März 2024 | 19.00 Uhr

Buchclub: Let’s Read Feminism(s) – Feministinnen* in der Geschichte

Anmelden
Globale Fragen Gender und Internationale Politik
12. März 2024 | 17.00 Uhr

Erstes Treffen des Netzwerks Feministische Außen- und Entwicklungspolitik (femAP)

Alle Podcasts

Zum hören

Regionen der Welt The America(n)s

The Climate Bridge Podcast: Tobias Schlingensiepen – Subnational Environmental & Climate Policy in the US

Mehr lesen

For the final episode of season 2, State Representative Tobias Schlingensiepen (D) is asked about the current developments in climate policy in Kansas and his recent study tour to Germany.

Eu.ropa Europäische Wirtschaftspolitik

Brüsseler Bahnhof: Fueling Change: Inside Europe’s Hydrogen Economy – Ruud Kempener, European Commission

Mehr lesen

We’re joined by Ruud Kempener from Commissioner Kadri Simson’s cabinet, offering unique insights into the continent’s hydrogen landscape. Our conversation takes you on a journey through Europe’s ambitious efforts to bolster its hydrogen economy. Explore the legislative initiatives that are driving change and the innovative markets emerging from these endeavors, including the significant role played by the European Hydrogen Bank.

Regionen der Welt The America(n)s

The Climate Bridge Podcast: Sara Schurmann & Sven Egenter – Climate Journalism from a German and Transatlantic Perspective

Mehr lesen

In this episode, our two guests Sara Schurmann and Sven Egenter join us for a discussion about climate journalism and the role it plays in fighting climate change.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen