Europa- und Außenpolitik 2030: Sechs Szenarien

Ergebnisse der Strategic-Foresight-Workshops von Polis180

Mit Beiträgen von: Christoph M. Abels, Adrian Eppel, Janina Helm, Frauke Seebass, Merritt Fedzin, Fabian Müller, Annika Würfel, Stella Lehning, Helena Lüer, Sophia Hofer, Tina Bayer und Leonard Seyfried

Europa- und Außenpolitik werden immer wieder von unvorhergesehen Entwicklungen und Ereignissen bestimmt – von den Anschlägen am 11. September 2001 über das Brexit-Votum und die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten 2016 bis hin zur aktuellen COVID-19-Pandemie.

 Die Konsequenz fehlender Vorausschau sind unangenehme Überraschungen. Vor dem Hintergrund dieser Überlegung wollen wir als junger Thinktank der neuen Bundesregierung Empfehlungen für eine zukunftsorientierte Politik an die Hand geben, in denen eine Reihe möglicher Szenarien antizipiert und
ihnen begegnet wird.

Das Bundestagswahljahr 2021 wird richtungsweisend dafür gewesen sein, inwiefern es Deutschland gelingt, vorausschauende und nachhaltige Antworten für die multiplen Krisen unserer Zeit zu finden. Wie wird Deutschland außenpolitisch aktuellen und zukünftigen Krisen begegnen? Der Anbruch einer Post-Corona-Zeit steht zwar bevor, die Krisenanfälligkeit unserer globalen Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme besteht jedoch fort, solange kein Umlenken stattfindet. Das Zauberwort der Stunde ist Widerstandsfähigkeit. Das zeichnet eine Außenpolitik aus, die sich gegenüber Belastungen und Schocks behaupten kann und deren Handlungen, Akteure und Systeme Anpassungsfähigkeit und Nachhaltigkeit beweisen. Deutschland muss sich zur Aufgabe machen, in seiner Außenpolitik Krisenbeständigkeit über Grenzen hinweg aufzubauen und die Risiken für zukünftige Krisen und Katastrophen zu reduzieren.

In zwei Foresight-Workshops wurden deshalb sechs Szenarien entwickelt. Auf Basis vergangener und aktueller Ereignisse werden in ihnen potenzielle neutrale, positive und negative Entwicklungen beschrieben. Dafür werden die Bereiche “Zukunft Europas” sowie “Frieden und Sicherheit” in den Blick genommen.

Wir wünschen Euch und Ihnen eine anregende Lektüre! 

Ricarda Lindau (ricarda.lindau@polis180.org) und Lukas Hochscheidt (lukas.hochscheidt@polis180.org) beantworten gerne Fragen zu dem Papier und den Forderungen. 

© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?