Die Globalisierung hat nicht unbedingt nur zu mehr politischer Gemeinsamkeit und zu einer stabileren, freieren und sicheren internationalen Ordnung geführt. Durch die enge ökonomische, soziale und kommunikationstechnologische Verflechtung sind neue Risiken mit globalen Auswirkungen entstanden. Besonders Deutschland und Europa als Knotenpunkt von Wirtschafts-, Migrations- und Datennetzwerken sind gegenüber neuen Gefahren besonders verwundbar.
Zwischen einer Kultur der Zurückhaltung und dem gewachsenen Anspruch, mehr Verantwortung zu übernehmen, wollen wir als Programm „Frieden & Sicherheit“ an einer Sicherheitspolitik arbeiten, die stärker strategisch ausgerichtet und enger mit den multilateralen Bündnissen abgestimmt ist, sowie die Zivilgesellschaft stärken miteinbezieht. Im Austausch mit Entscheidungsträgern entwickeln wir Lösungsansätze für Konfliktlagen und bestimmen den sicherheitspolitischen Diskurs aus der Perspektive unserer Generation mit.

PROGRAMMBEREICHE

KOMMENDE VERANSTALTUNGEN

PUBLIKATIONEN

POLIS BRIEF Brief #2 | In der eigenen Hand – Deutschland und die NATO-Mission „Inherent Resolve“

Als Reaktion auf die fortwährende Zugangssperre sollten die vom Bundestag entsandten SoldatInnen vom Luftwaffenstützpunkt in Incirlik abgezogen werden. Eine Verlegung der Truppen auf die britische Luftwaffenbasis in Akrotiri im EU-Mitgliedstaat Zypern und somit eine Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich wäre die sinnvollste, kurzfristig umsetzbare Alternative.

POLIS PAPER #2 | Long Shots and Bold Claims: Scenarios on Future Challenges to the Global Order

Am 13. Februar 2017 präsentierte Polis180 das zweite Polis Paper mit dem Titel „Long Shots and Bold Claims: Scenarios on Future Challenges to the Global Order“ der Autoren Jannes Elfgen, Ann-Sophie Gast, Stephan Hoare und Salome Minesashvili.

POLIS PAPER #1 |: WHY THE OSCE NEEDS A NEW IMPETUS NOW

Am 2. Mai 2016 war es soweit! Polis180 präsentierte das erste Polis Paper mit dem Titel „Dialogue, Consensus, Comprehensive Security, Field Action: Why the OSCE Needs a New Impetus Now“ der Öffentlichkeit.

PODCASTS

Café Amerikana – ¿A donde vás, México?

In der elften Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit José Angel Quintanilla, Politikberater in Mexiko-Stadt über die bevorstehenden Wahlen in Mexiko. José gibt uns einen Überblick über die Kandidaten, deren Erfolgsaussichten und historischer Bedeutung im mexikanischen Kontext.

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil II

In der zehnten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik und das Aufkommen anderer Akteure in der Region. Ebenfalls erläutert er das unterschiedliche Verständnis Europas und der Vereinigten Staaten in Grundsatzfragen der Außenpolitik.

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil I

Endlich wieder da! In der neunten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough (Hudson Institute) über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik. Wir beleuchten den aus US-Perspektive wichtigsten Player, Iran und dessen Einfluss in der Region, insbesondere im Syrienkonflikt. Darüber hinaus besprechen wir die Auswirkungen der Entscheidung Trumps die US Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen und somit Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen.

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil II: Trump und der Multilateralismus

In der achten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext des Multilateralismus und der UN Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten in der internationalen Gemeinschaft nach dem vermeintlichen Philosophiewechsel unter der Trump Regierung. Frohe Weihnachten! 😉

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil I: Trump und die Menschenrechte

In der siebten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext der Menschenrechte Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten im internationalen Menschenrechtsdiskurs und die Konsequenzen der Außenpolitik der neuen Regierung.

Café Amerikana – Wahl Spezial: Gemischte Platte

In der sechsten Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen US-Amerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihrem Heimatland im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

Café Amerikana – Einmal Wahl Spezial, bitte!

In der fünften Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen Lateinamerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihren Heimatländern im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil II

Auch in der vierten Folge von Café Amerikana geht es um Venezuela. Wir beleuchten die internationale Reaktionen auf die Krise und besprechen was die Entwicklungen für das linke Projekt in der Region bedeuten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil I

In der dritten Folge von Café Amerikana geht es um die Lage in Venezuela. Teil 1 widmet sich den Herausforderungen auf nationaler Ebene die das Land momentan in Atem halten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – „Hope, Change and the Worst Deal Ever“ Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil II

In der zweiten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 2 widmet sich besonders der kubanischen Seite dieser Beziehungen.

Café Amerikana – „Hope, Change and the Worst Deal Ever“ Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil I

In der ersten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 1 widmet sich besonders der U.S. amerikanischen Seite dieser Beziehungen.

NEUIGKEITEN

Apply now! Women, Peace and Security Workshops in Kyiv & Tbilisi #womenps

Polis, Ideas for Change and the IDP Women Association „Consent“ invite applications for two workshops on women, peace and security in Kyiv and Tbilisi this fall. Apply now!

Polis kocht! Chancengleichheit für geflüchtete Frauen auf dem Arbeitsmarkt

Am 25. Mai 2018 lud Polis 180 zur Auftaktveranstaltung der Reihe „Polis kocht! Außen- und Europapolitik geht durch den Magen“. Wir diskutierten mit Margrit Zauner, Leiterin der Abteilung Arbeit und Berufliche Bildung der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Workshop | Reproduktive Rechte in Europa: Einen Schritt vor, zwei zurück?

Die (neu) entfachte Debatte um Paragraph §219a, das Referendum in Irland und die Abtreibungsdebatte in Polen haben wir zum Anlass genommen, um in der Schwarzkopf-Stiftung über reproduktive Rechte in europäischer Perspektive zu diskutieren. Lest hier mehr!

Recap: Storytelling Workshop for Polis Members

On 5 June 2018 we organized a storytelling workshop for Polis members. Read our recap and find out how to become a good storyteller!

Polis Teatime | Women’s Participation in Peace Processes – Lessons from Kenya

On 11 July we organized a Polis teatime with Dr. Tecla Namachanja Wanjala, former Commissioner of the Truth, Justice and Reconciliation Commission Kenya (TJRC-Kenya). Read more about our discussions in this report!

Call for Applications: Workshop in Tbilisi this September #GEOEUvalues

Apply now for our workshop and conference on European values, taking place in Tbilisi from 17-20 September 2018!

23-24 May | EU Conference on Youth, Peace & Security in Brussels

Polis-Mitglied Julian Demmer nahm auf Einladung des EEAS an der EU Conference on Youth, Peace & Security in Brüssel teil.

22 March | Polis Teatime: China’s Digitalisation

On 22 March, Polis180 came together with sinonerds for a lively and open debate on digitisation trends in China.

Polis180 beim Treffen des „Women, Peace and Security Focal Points Network” in Berlin

Am 9. Und 10. April organisierte das Auswärtige Amt ein High-Level Meeting im Rahmen des Women, Peace and Security Focal Points Network (WPS-FPN). Das Treffen stand unter dem Motto „Building Alliances to Advance the Women, Peace and Security Agenda”. Wir berichten euch, was dort diskutiert wurde.

13 März | Launch Polis Paper N. 7

Wir haben das Polis Paper N° 7 „Rückzug auf Zeit? – Strategie im Umgang mit der Trump-Administration“ erfolgreich in der BMW-Stiftung gelauncht. Hier gehts zum Eventbericht.

3-4 FEB I Strategic Forecasting Workshop on the future of Visegrád Four cooperation

Strategic Forecasting Workshop Is forecasting in international politics possible at all and, if so, what do we need it for? Polis180 Strategic Forecasting Workshop on the future of Visegrád Four cooperation Combining a comprehensive and ambitious forecasting method and an unsteady and multifaceted state alliance whose cooperation perspectives look a loose cannon – sounds like the perfect way to spend [...]

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil II

In der zehnten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik und das Aufkommen anderer Akteure in der Region. Ebenfalls erläutert er das unterschiedliche Verständnis Europas und der Vereinigten Staaten in Grundsatzfragen der Außenpolitik.

8 MÄR | World Café: Auf zu einer feministischen Außenpolitik!

Anlässlich des Weltfrauentages fand unsere Veranstaltung „Auf zu einer feministischen Außenpolitik!“ in Kooperation mit der Botschaft von Kanada und der Schwedischen Botschaft Berlin statt. Lest hier in unserem Bericht über die Gäste und Themen des Abends.

POLIS PAPER #7 | Rückzug auf Zeit? Strategie für den Umgang mit der Trump-Administration

Rückzug ist der Eindruck der hängen bleibt, wenn man verschiedene Bereiche der momentanen US-amerikanischen Außenpolitik betrachtet. Doch damit hinterlässt die US-amerikanische Regierung Vakuen, die von anderen Akteuren schon gefüllt werden oder irgendwann gefüllt werden müssen.

Café Amerikana – Die Nahostpolitik der USA in der Ära von Trump: Kontinuität oder Kehrtwende? Teil I

Endlich wieder da! In der neunten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir mit Peter Rough (Hudson Institute) über die Veränderungen der US-amerikanischen Nahostpolitik. Wir beleuchten den aus US-Perspektive wichtigsten Player, Iran und dessen Einfluss in der Region, insbesondere im Syrienkonflikt. Darüber hinaus besprechen wir die Auswirkungen der Entscheidung Trumps die US Botschaft in Israel nach Jerusalem zu verlegen und somit Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen.

23 FEB | OST-WEST-TECHNOLOGIE: E-Governance & E-Government in Georgien

Am 23. Februar 2018 diskutierten wir mit circa 35 Interessierten in der Botschaft Georgiens in der Bundesrepublik Deutschland über E-Government und E-Governance in Georgien. Lest hier nach, welche Themen uns besonders bewegten!

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil II: Trump und der Multilateralismus

In der achten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext des Multilateralismus und der UN Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten in der internationalen Gemeinschaft nach dem vermeintlichen Philosophiewechsel unter der Trump Regierung. Frohe Weihnachten! 😉

Café Amerikana – Die Trump-Regierung und die Vereinten Nationen Teil I: Trump und die Menschenrechte

In der siebten Folge von “Café Amerikana” lassen wir das erste Jahr der Trump Regierung im Kontext der Menschenrechte Revue passieren. Wir analysieren die Rolle der Vereinigten Staaten im internationalen Menschenrechtsdiskurs und die Konsequenzen der Außenpolitik der neuen Regierung.

2 NOV | Die neue Zentralasienstrategie der EU: Anspruch und Realität

Am 2. November folgten 25 Zentralasien-Begeisterte der Einladung von Polis180, um sich in der Berliner Landeszentrale für politische Bildung im Rahmen eines Expertengesprächs über das Engagement der EU in Zentralasien im Angesicht geopolitischer Veränderungen in der Region auszutauschen.

18 OKT | Kommunikationstraining gegen Parolen und Populismus

Wie umgehen mit Parolen und Populismus? Gemeinsam mit der Kursleiterin, Methuja Thavarasa, nahmen die TeilnehmerInnen Alltagssituationen unter die Lupe und übten sich in Kommunikationsstrategien, die sie zukünftig in konfliktgeladenen Situationen anwenden können.

05 OKT | Teatime on Mediation in Africa

During the second teatime on Mediation in Africa, Michael Jay Arensen, Senior Project Manager from the Berghof Foundation, vividly explained the intricacies of peace supporting efforts by NGOs in South Sudan. Inclusiveness, knowledge, consistency, and funding are the essential ingredients for a (local) successful peace agreement and mediation process.

Café Amerikana – Wahl Spezial: Gemischte Platte

In der sechsten Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen US-Amerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihrem Heimatland im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

31 AUG | „Von der Brandt-Kommission zur Agenda 2030“ – Konferenz in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Auf Einladung des Außenministers Sigmar Gabriel versammelten sich am 31.8.2017 in Berlin neue und alte VertreterInnen einer gerechteren Globalisierungspolitik, um über die Pionierleistung der Brandt-Kommission im aktuellen Kontext zu beraten.

Café Amerikana – Einmal Wahl Spezial, bitte!

In der fünften Folge von “Café Amerikana” holen wir uns die Perspektive von drei in Deutschland lebenden jungen Lateinamerikanern zur Bundestagswahl ein. Wir diskutieren u.a. über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei Wahlen in ihren Heimatländern im Vergleich zur deutschen Wahlkultur.

13 JUL | Teatime summary: Mediation in Africa

On July 13, mediation expert Pascal da Rocha made an impassioned case for the strengthening of mediation capacities in Africa. During this teatime, the discussion participants took a tour of different African regional organizations.

19 JUL | Östliche Partnerschaft – Reformen oder Stillstand in der Ukraine und in Georgien?

Am 19. Juli organisierte Polis180 ein Hintergrundgespräch zu Reformen in Georgien und der Ukraine im Kontext der Östlichen Partnerschaft (ÖP) der EU. Lest hier, wie Andreas von Brandt, Auswärtiges Amt und Wilfried Jilge, DGAP aktuelle Herausforderungen beurteilen!

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil II

Auch in der vierten Folge von Café Amerikana geht es um Venezuela. Wir beleuchten die internationale Reaktionen auf die Krise und besprechen was die Entwicklungen für das linke Projekt in der Region bedeuten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Café Amerikana – Chavismo und die Demokratie – Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika? Teil I

In der dritten Folge von Café Amerikana geht es um die Lage in Venezuela. Teil 1 widmet sich den Herausforderungen auf nationaler Ebene die das Land momentan in Atem halten. Inkl. Interview mit Prof. Dr. Nikolaus Werz

Why should you care about Youth in conflict?

Why should you care about Youth in conflict? Polis180's PeaceLab2016 Video is out now! Why should the German Government care about the role of young people in peace and conflict? Polis180's Peace Support contribution to the German Government's new guidelines document 'Preventing Crisis, Overcoming Conflicts, Supporting Peace' explains how youth is affected by conflict, what different roles young people take on [...]

RE-THINKING SECURITY: On the Role(s) and Perspectives of Women in UN Peacekeeping Missions

On the 8th of June, Polis180 together with the United Nations Association of Germany (DGVN) hosted a film screening with a subsequent discussion on the chances, challenges and perspectives of women’s involvement in peacekeeping and security issues at large.

GLOBALE (UN-)ORDNUNG: Was kann die G20 tun?

Der G20-Gipfel in Hamburg ist eines der wichtigsten politischen Ereignisse in Deutschland im Jahr 2017. In einem interaktiven Veranstaltungskonzept sollte den Gästen des Körberforums die Möglichkeit gegeben werden, ihre Meinung zu vertreten und Fragen zu globaler Ordnung und G20 mit VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft zu diskutieren.

POLIS BRIEF Brief #2 | In der eigenen Hand – Deutschland und die NATO-Mission „Inherent Resolve“

Als Reaktion auf die fortwährende Zugangssperre sollten die vom Bundestag entsandten SoldatInnen vom Luftwaffenstützpunkt in Incirlik abgezogen werden. Eine Verlegung der Truppen auf die britische Luftwaffenbasis in Akrotiri im EU-Mitgliedstaat Zypern und somit eine Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich wäre die sinnvollste, kurzfristig umsetzbare Alternative.

Polis180 im Deutschlandfunk Nova

Polis180-Mitglied Kevin Müller im Deutschlandfunk Nova. Anlass: Der T20 Gipfel, bei dem vom 29. bis 30. Mai 20 Think-Tanks 20 Lösungen für G20 erarbeiten.

Café Amerikana – „Hope, Change and the Worst Deal Ever“ Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil II

In der zweiten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 2 widmet sich besonders der kubanischen Seite dieser Beziehungen.

Café Amerikana – „Hope, Change and the Worst Deal Ever“ Kubanisch-amerikanische Beziehungen Teil I

In der ersten Doppelfolge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Beziehungen zwischen Kuba und den Vereinigte Staaten. Teil 1 widmet sich besonders der U.S. amerikanischen Seite dieser Beziehungen.

POLIS PAPER #2 | Long Shots and Bold Claims: Scenarios on Future Challenges to the Global Order

Am 13. Februar 2017 präsentierte Polis180 das zweite Polis Paper mit dem Titel „Long Shots and Bold Claims: Scenarios on Future Challenges to the Global Order“ der Autoren Jannes Elfgen, Ann-Sophie Gast, Stephan Hoare und Salome Minesashvili.

POLIS180 TRIFFT JOHN KERRY

So etwas passiert nicht alle Tage: Secretary of State John Kerry kommt zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes nach Berlin. Vier Polis180 Mitglieder, Rahel Freist-Held, Jasmin Gabel, Daniel Hardegger und Sonja Schiffers, hatten die Möglichkeit, sich in der Amerikanischen Botschaft mit ihm auszutauschen.

Polis zu Gast – Brennpunkt Ukraine

Ein Land, drei Themen und junge engagierte Leute, die Lust auf eine außenpolitische Debatte haben: Was passiert gerade der in der Ostukraine und wie erfolgreich ist die Special Monitoring Mission? Wie kann Versöhnung trotz andauernden Konflikts in der Ukraine unterstützt werden?

Polis-Workshop zu Jugend in Konflikten – PeaceLab2016

Polis 180 hat in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung am 6. Oktober den Workshop „Youth in Conflict“ veranstaltet. Er war Teil des „PeaceLab2016 – Krisenprävention weiter denken“.

RUSSLAND 2016: STILLSTAND ODER STILLER WANDEL?

„Russland 2016: Stillstand oder stiller Wandel?“ stand als Thema im Mittelpunkt eines Hintergrundgesprächs am 18. Juli 2016. In gemütlicher Atmosphäre bei Wein und Snacks diskutierten über 20 Gäste mir Maximilian Spinner vom Bundeskanzleramt die aktuelle Situation in Russland.

THE FUTURE OF PEACE MEDIATION – Polis180 gets involved!

Let’s mediate! On July 5, Polis180 offered a one-day introductory training on peace mediation for students and young professionals at the German Federal Foreign Office in Berlin.

US-WAHLKAMPF: „THE POWER OF WRITTEN WORDS“

Der US-Wahlkampf ist das mediale Thema dieses Sommers. Ronald Brownstein, Senior Editor bei The Atlantic, verschaffte Polis180 im Rahmen eines Workshops einen Insider-Einblick in die politische Wahlkampfberichterstattung und den Alltag eines erfahrenen Polit-Journalisten.

POLIS TEATIME, DIE DRITTE

Mit Konstantin Kosten diskutierte Polis180 bei Tee und Gebäck, welche geopolitischen und ökonomischen Faktoren die Zukunft der beiden Regionalmächte prägen werden.

POLIS PAPER #1 |: WHY THE OSCE NEEDS A NEW IMPETUS NOW

Am 2. Mai 2016 war es soweit! Polis180 präsentierte das erste Polis Paper mit dem Titel „Dialogue, Consensus, Comprehensive Security, Field Action: Why the OSCE Needs a New Impetus Now“ der Öffentlichkeit.

POLIS ROADMAP TO THE FUTURE

Polis roadmap to the future: “After the Munich Security Conference 2016 – Key security challenges ahead”. In cooperation with the US Embassy in Berlin, Polis180 conducted its first (and surely not last) scenario-planning workshop. Our special guest was Damon Wilson, Vice President of the Atlantic Council.

POLIS TEATIME, DIE ZWEITE

Eine KSZE für den Nahen und Mittleren Osten? Mit Wolfgang Richter von der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) diskutiert Polis180 bei Tee und Gebäck die Frage, ob der KSZE-Prozess Modellcharakter für den Nahen und Mittleren Osten haben kann.

FOREIGN AND SECURITY POLICY IN THE ARCTIC – COOPERATION OR CONFRONTATION?

Winter is coming, but can the Arctic community manage to detach itself from international crises? Polis discusses the ups and downs of foreign and security policy in the Arctic.

FOOD FOR THOUGHT: EIN GESPRÄCH ZUR ZUKUNFT DER OSZE

Eine Chance für den Frieden in Europa? Deutschland übernimmt 2016 den OSZE-Vorsitz und muss sich großen Herausforderungen und noch größeren Erwartungen stellen.

KONTAKT

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

© 2015-2018 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Log in with your credentials

Forgot your details?