Zukunft Europas

Anlässlich der Bundestagswahl im September 2021 hat Polis180 eine Policy Kitchen-Workshopreihe organisiert. Dabei handelt es sich um ein partizipatives Format, bei dem die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, im Austausch miteinander neue, innovative  Forderungen und Handlungsempfehlungen an die Außenpolitik der zukünftigen Bundesregierung zu erarbeiten. 

Das übergeordnete Thema war: Wie kann deutsche Außenpolitik widerstandsfähiger gemacht werden? Basierend auf dieser Leitfrage fanden drei Workshops zu den Themen Zukunft Europas, Sicherheit und Frieden und sowie Klima statt. Diese Publikation umfasst die Forderungen und Handlungsempfehlungen zur Zukunft Europas.

Seit Jahren sieht sich Europa mehreren Krisen gegenübergestellt. Es scheint, als sei die Solidarität zwischen den einzelnen Ländern und nach außen gesunken. Die Bereitschaft, sich für gemeinsame Werte wie Rechtsstaatlichkeit und Demokratie einzusetzen, ist geringer als je zuvor. Brexit, die dauerhaften Konflikte mit Ungarn und Polen, die Geflüchtetenkrise und die steigenden Spannungen mit Russland und China stellen Europa vor immer weitere Herausforderungen. Die Teilnehmenden haben Ideen gesammelt, wie es in Europa weitergehen und welche Position Deutschland in der nächsten Legislaturperiode einnehmen sollte. Leitende Fragen sind: Welche Möglichkeiten hat die neue Bundesregierung, eine gemeinsame Zukunft Europas voranzutreiben und wie sollte sie sich in der EU zu kritischen Fragen positionieren? Wir sprachen über die Beziehungen der europäischen Nachbarschaft, Anti-Gender Bewegungen, landwirtschaftliche Reformen und mehr. 

Die folgenden Ergebnisse resultieren aus der Debatte der Teilnehmenden und spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen der Autor*innen sowie die institutionellen Positionen ihrer Arbeitgeber dar. Die Autor*innen haben lediglich die in der Debatte entstandenen Forderungen ausformuliert.

Polis180 bedankt sich besonders für die Förderung durch das BMFSFJ und der BPB. Darüber hinaus wurde das Policy Kitchen-Konzept in Kooperation mit unserem schweizer Partner Think Tank Foraus erstellt, die die Plattform bereitgestellt und bei der Ausarbeitung des Workshop-Konzeptes unterstützt haben.