Café Amerikana

Chavismo und die Demokratie
Ist Venezuela ein Beispiel für das Ende des linken Projektes in Südamerika?

Teil I

In der dritten Folge von “Café Amerikana” diskutieren wir über die Lage in Venezuela. Teil 1 widmet sich besonders den Herausforderungen auf nationaler Ebene die das Land momentan in Atem halten. Was ist der historische Hintergrund für die Spannungen? Welche Veränderungen brachte der Machtwechsel zwischen Chavez und Maduro?  Was ist die Zukunftsperspektive des Regimes? Wie konnte es zu den finanziellen Problemen trotz der Erdölreserven kommen? Und worum genau geht es bei den Protesten? Unterstützt wurden wir hierbei von Prof. Dr. Nikolaus Werz (Universität Rostock) der uns im Interview die Hintergründe erläutert.

Schreib' uns!

Du hast weitere Fragen zu Polis180 oder möchtest Dich bei uns engagieren? Dann kannst Du uns hier kontaktieren!

Sending

© 2016 Polis180 e.V. | Grassroots-Thinktank für Außen- und Europapolitik

Log in with your credentials

Forgot your details?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen